KMU AWARE

Mit der zunehmenden Verlagerung aller Unternehmensabläufe in die digitale Welt stehen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) neuen Herausforderungen gegenüber, um sich gegen Angriffe aus dem Internet zu schützen. Mögliche Konsequenzen erfolgreicher Attacken sind Imageverlust (z.B. durch Veröffentlichung von Kundendaten), Absatzeinbußen (z.B. durch die Nicht-Verfügbarkeit von Diensten oder durch Industrie- oder Wirtschafts­spionage) oder Arbeitsausfall.

Ziel des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts KMU AWARE ist es, KMUs in Deutschland verstärkt für die Gefahren im Einsatz von IT zu sensibilisieren und ihnen aufzuzeigen, wie sie sich gegen ausgewählte Gefahren effektiv schützen können.

 Angreifer nehmen sich zunehmend das schwächste Glied in der Sicherheitskette vor und dies ist derzeit oft der Mensch: Beispielsweise werden Mitarbeiter durch Social Engineering dazu gebracht, vertrauliche Daten zu offenbaren. Um die Angriffsfläche in diesem Bereich zu verringern sind genau wie im technischen Kontext geeignete Maßnahmen erforderlich, in diesem Fall eine Kombination aus Sensibilisierungs- (Stichwort Awareness) und Bildungsmaßnahmen. Hierfür soll eine an den realen Anforderungen der KMU orientierte Awareness- und Education-Plattform entwickelt werden. Einerseits sollen existierende Ansätze angepasst und in die Plattform integriert, andererseits sollen neue, innovative Ansätze und Maßnahmen entwickelt werden. Die Effektivität der Maßnahmen wird vor der Integration evaluiert.

Link zur Projekt-Webseite: www.awareness-im-mittelstand.de 

Ergebnisse

  • Erweiterung des NoPhish Lernskonzepts

Partner des Projekts

Projektförderung

A A A | Drucken Print | Impressum Impressum | Sitemap Sitemap | Suche Search | Kontakt Contact | Website Analysis: More Information
zum Seitenanfangzum Seitenanfang